Skyactiv-technologie

17 Februar 2016

Skyactiv-X bietet das Beste aus zwei Welten

Mit einer überraschenden Innovation macht der Mazda auf sich aufmerksam: Skyactiv-X heißt die neue, bahnbrechende Motorentechnologie, die die Vorteile des Diesels mit denen eines Benziners verbindet.

Er ist ein wahrer Pionier: Der Skyactiv-X ist der erste Benziner, der den technischen Spagat zum Diesel schafft. Dabei komprimiert er den Kraftstoff so stark, dass er von selbst zündet – bislang ist es keinem anderen Hersteller gelungen, die Vorteile aus diesen beiden so unterschiedlichen Systemen zu kombinieren. 

Auf eindrucksvolle Weise bietet die innovative Skyactiv-X Technologie Leistung wie Effizienz. Sehr direkt reagiert der Mazda3 mit Skyactiv-X auf den Fahrer, sprintet leichtfüßig los und bleibt dabei dennoch so flüsterleise, dass es ein Vergnügen ist. Typisch agiler Benziner eben. Zur Überraschung jedoch wird der Stop an der Tankstelle: Klar, der Fahrer steuert seinen Mazda3 mit Skyactiv-X zur Benzinzapfsäule. Doch die Menge, die er tankt, lässt eher einen supersparsamen Diesel vermuten. Den hat er aber nicht. Was er jedoch hat, sind technische Finessen vom Feinsten.

Enorm anspruchsvoll waren während der Entwicklung die Ziele im Blick auf niedrige Schadstoffemissionen formuliert. Die Mazda-Ingenieure erreichten sie: Mit ihrem Know-how und ihrer Erfahrung ist es ihnen gelungen, die Technologie des Benzinmotors auf ein neues Level zu heben.

Drei Faktoren spielen dabei eine zentrale Rolle. Zwei von ihnen wirken auf das Motorinnere. Zum einen verdichtet der 2,0-Liter-Vierzylinder sein Gemisch auf einen für Benziner rekordverdächtigen Wert von 16,3:1. So kann er mit einem zwei- bis dreimal magereren Kraftstoff-Luftgemisch arbeiten als herkömmliche Benziner. Das Luft-Benzin-Gemisch wird dabei bis kurz vor der Selbstzündung verdichtet, während die Zündkerze einen kleinen Feuerball erzeugt. Durch diesen steigt die Temperatur und der Druck im Brennraum, bis die Bedingungen für die Selbstzündung ideal sind. Das Gemisch wird dann durch die Selbstzündung homogen und effizient verbrannt.

Der Skyactiv-X gilt weltweit als erster Serien-Benzinmotor, der die Vorteile der Kompressionszündung nutzen kann, wie sie bei Dieselmotoren üblich ist. Sein englisches Kürzel SPCCI steht für Spark Controlled Compression Ingnition und erwähnt die Zündkerze (engl.: Spark), die das Skyactiv-X-System in jeder Situation bei der vollständigen Verbrennung des extrem mageren Gemischs unterstützt. Erst ihr Einsatz erlaubt den nahtlosen Wechsel zwischen einer Kompressionszündung und der konventionellen Fremdzündung. Zudem verhindert ihre Steuerung eine unkontrollierte Verbrennung.

Wenn es darum geht, den Ausstoß von Treibhausgasen zu reduzieren, führt heute an cleveren Verbrennungsmotoren kein Weg vorbei. Das fortschrittliche Konzept Skyactiv-X bietet die idealen Voraussetzungen: Der Motor garantiert ausgezeichnete Verbrauchswerte und fordert keine Kompromisse im Betrieb. Der Skyactiv-X punktet im alltäglichen Stadtverkehr ebenso wie im Langstreckeneinsatz auf der Autobahn. Zudem sind Mazda modelle auf Wunsch als AWD mit Allradantrieb erhältlich.

Teilen
Bitte um Informationen
Ich möchte:
Benutzerdaten
© AUTO IKARO - N. iscr.: 01285650212 Reg. Imp. di: Bolzano - Cap. Soc.: € 1.000.000,00 - N. di REA: 111871 - P.I./C.F.: 01285650212 |
Datenschutz & Cookie-Richtlinie